Aktionen & Sales

Boss bei Online Shops im Sale

- 60 %
238,00 € statt 595,00
KOFFER.COM, kostenloser Versand
- 54 %
59,95 € statt 130,00
KOFFER.COM, kostenloser Versand
- 54 %
59,95 € statt 130,00
KOFFER.COM, kostenloser Versand
- 50 %
199,00 € statt 395,00
KOFFER.COM, kostenloser Versand
- 60 %
159,99 € statt 399,00
breuninger.com, kostenloser Versand
Anzeige
- 45 %
126,30 € statt 230,00
KOFFER.COM, kostenloser Versand
- 60 %
59,99 € statt 149,00
breuninger.com, kostenloser Versand
- 59 %
69,99 € statt 169,00
breuninger.com, kostenloser Versand
- 58 %
49,99 € statt 119,00
breuninger.com, kostenloser Versand
- 58 %
49,99 € statt 119,00
breuninger.com, kostenloser Versand
- 57 %
59,99 € statt 139,00
breuninger.com, kostenloser Versand
- 56 %
219,99 € statt 499,00
breuninger.com, kostenloser Versand
- 56 %
219,99 € statt 499,00
breuninger.com, kostenloser Versand
- 56 %
219,99 € statt 499,00
breuninger.com, kostenloser Versand
- 55 %
38
79,99 € statt 179,00
breuninger.com, kostenloser Versand
- 40 %
138,00 € statt 230,00
KOFFER.COM, kostenloser Versand
- 40 %
117,00 € statt 195,00
KOFFER.COM, kostenloser Versand
- 40 %
117,00 € statt 195,00
KOFFER.COM, kostenloser Versand
- 40 %
117,00 € statt 195,00
KOFFER.COM, kostenloser Versand
- 40 %
117,00 € statt 195,00
KOFFER.COM, kostenloser Versand
- 40 %
117,00 € statt 195,00
KOFFER.COM, kostenloser Versand
- 40 %
117,00 € statt 195,00
KOFFER.COM, kostenloser Versand
- 40 %
117,00 € statt 195,00
KOFFER.COM, kostenloser Versand
- 40 %
57,00 € statt 95,00
KOFFER.COM, kostenloser Versand
- 40 %
90,00 € statt 150,00
KOFFER.COM, kostenloser Versand
- 40 %
78,00 € statt 130,00
KOFFER.COM, kostenloser Versand
- 40 %
57,00 € statt 95,00
KOFFER.COM, kostenloser Versand
- 40 %
57,00 € statt 95,00
KOFFER.COM, kostenloser Versand

Boss Sale - Unternehmen und Geschichte

Die Marke Boss wurde von der Firma Hugo Boss kreiert. Dieses Unternehmen wurde von Hugo Boss in Metzingen (Baden-Württemberg) 1924 gegründet. Bis 1948 spezialisierte sich die Firma auf die Produktion der Berufskleidung. Erst nach dem Tod von Hugo Boss und der Übernahme des Geschäftes durch seinen Schwiegersohn Eugen Holy, begann die Firma Herrenanzüge für den Alltag zu produzieren. Seine Söhne Uwe und Hohly setzten die Politik des Vaters 1967 fort und führten 1970 den Outletcity in Metzingen ein. Hier erlaubten Sie den Boss Sale der Waren direkt vom Fließband zu reduzierten Preisen ermöglicht. Aber 1991 verkauften sie die meisten Aktien ihrer seit 1985 an der Börse notierten Firma an die Marzotto-Gruppe und verließen diese 1993 endgültig. Unter ihrem Nachfolger Littmann wurde die Jugendlinie 1993 und 1994 die Luxuslinie Baldessarini eingeführt. 1997 kam es schließlich zur Gründung der Damenlinie-Mode Hugo-Boss-Woman. 1998 wurde Littmann durch Baldessarini ersetzt, der 1998 die Golf-Linie und 2000 Boss-Woman-Linie einführte. 2002 wurde Baldessarini durch Sälzer abgelöst. Dieser kreierte die Lifestyle-Marke Hugo-Boss und konzentrierte sich auf die internationale Expansion des Unternehmens. 2008 wurde Sälzer durch Lahrs ersetzt, der schon für die Marken Christian Dior und Louiss Vuitton tätig war. 2016 kam es zum bis zuletzt letzten Vorsitzendenwechsel, in dessen Folge Mark Langer zum Vorsitzenden der Firma wurde. Die von ihm geleitete Firma beschäftigt aktuell rund 15000 Mitarbeiter, die einen Jahresumsatz von rund 2,8 Milliarden Euro erwirtschaften.

 Meilensteine in der Geschichte der Firma auf einen Blick:

  • 1924 - Gründung der Firma durch Hugo Boss und Beginn der Herstellung der Berufskleidung.
  • 1948 - Übernahme der Firma durch den Schwiegersohn von Hugo Boss Holy. In diesem Jahr startet die Produktion der Männeranzüge.
  • 1967 - Söhne von Holy übernehmen das Geschäft und gründen 1970 einen Outletcity in Metzingen.
  • 1985 - das Unternehmen geht an die Börse und wird zu einer Aktiengesellschaft.
  • 1991 - Verkauf der meisten Aktien der Firma an die Marzotto-Gruppe
  • 1993 - Rückzug der Holy-Familie aus dem Unternehmen. Die Jugendlinie Hugo-Boss entsteht.
  • 1994 - Die Luxuslinie Baldessarini wird vom gleichnamigen österreichischen Designer kreiert.
  • 1997 - Damenmode-Linie entsteht
  • 1998 - Golf-Linie wird eingeführt.
  • 2000 - Boss-Woman wird ins Leben gerufen.

Einen guten Überblick zu Hubo Boss findet ihr auch in folgendem Video:

Aktuelle Produktpalette von Boss

Neben der Bekleidung für Männer, Frauen und Kinder produziert die Firma auch Accessoires. Beides wird sowohl über firmeneigene Geschäfte als auch über Einzelhandelsgeschäfte als auch übers Internet vertrieben. Die zuletzt genannte Vertriebsmethode ist auch viel günstiger für Kunden, wovon sich jeder Interessent überzeugen kann. Dabei dauert die Abwicklung des Auftrages nicht lange, sodass dem Kunden endloses Warten erspart bleibt. Die Qualität der Waren entspricht dabei den hohen Hugo-Boss-Standards. Daher lohnt sich der Online-Kauf der Hugo-Boss-Waren für modebewusste Männer, Frauen und Kinder.