Adidas bei Online Shops im Sale

- 60 %
42
51,95 € statt 129,95
- 55 %
42
57,95 € statt 129,95

Schuhe von Adidas 4.895 Angebote

- 58 %
42.5
54,95 € statt 129,95
- 55 %
40
53,95 € statt 119,95
Anzeige

Running von Adidas 3.443 Angebote

- 54 %
40
64,95 € statt 139,95
- 50 %
42
79,95 € statt 159,95
- 50 %
One Size
59,95 € statt 119,95
- 45 %
One Size
70,95 € statt 129,95

Bike von Adidas 164 Angebote

- 40 %
m
95,99 € statt 159,99
- 40 %
s
83,99 € statt 139,99
- 26 %
7.5
259,95 € statt 349,95
- 15 %
9
279,95 € statt 329,95

Adidas ist der zweitgrößte Sportartikel Hersteller und zählt mit zu den Top Marken unter den Anbietern dieser Branche. Fußballschuhe waren das erste Produkt des Labels und erlangten nach der Fußballweltmeisterschaft im Jahre 1954 ihren sensationellen Durchbruch. Bei uns findet ihr die Online Shops, wo ihr ganz einfach und bequem von Zuhause aus Adidas reduziert im Sale kaufen könnt.

Adidas – Die Marke 

Anfang der 1920er Jahre tüftelten die Brüder Rudolf, Geschäftsmann, und Adolf Dassler, beides Schuhmachermeister, in der Waschküche ihrer Mutter an Turnschuhen herum, die sich optimal an die Füße der Sportler schmiegen sollten, und gründeten die Gebrüder Dassler Schuhfabrik. Das Sortiment wurde 1925 erweitert: der erste reine Fußballschuh sowie der erste Laufschuh erblickten das Licht der Welt. Ein erster Schuhentwurf mit Stollen wurde ebenfalls veröffentlicht. Sechs Jahre später folgte der erste Tennisschuh der Brüder. Bei den Olympischen Spielen 1928 in Amsterdam hatten Adidas Schuhe in der Leichtathletik ihren ersten Einsatz. Mitte der 1930er Jahre waren bereits Schuhmodelle für verschiedene Sportarten auf dem Markt und 1936 bei den Olympischen Spielen erhielt Jesse Owens, der in Schuhen der Brüder auftrat, vier Mal Gold. Das Verhältnis der Geschwister war schon immer schwierig, bis es nach Beendiung des Zweiten Weltkriegs gänzlich zerbrach. Daraufhin gründete Rudolf Dassler 1948 Puma und wurde zu einem der schärfsten Konkurrenten seines Bruders, denn beide Unternehmen hatten ihren Sitz im fränkischen Herzogenaurach, wo Adidas sich heute noch befindet, und ein ähnlich aufgestelltes Sortiment an Sportschuhen. 

Das Unternehmen Adidas wurde am 18. August 1949 von Adolf Dassler gegründet. Der Name Adidas setzt sich aus dem Spitznamen Adi und den ersten drei Buchstaben des Nachnamens Dassler zusammen. Im selbigen Jahr wurden die berühmten drei Streifen als Markenzeichen geschützt und der Fokus auf die Produktion von Fußballschuhen gelegt. Die Fußballschuhe von Adidas wurden auch von der deutschen National Elf getragen und nach dem Wunder von Bern 1954 erlangten Adidas Schuhe weltweiten Ruhm. Das Sortiment wurde nun auch auf Fußbälle erweitert, 1967 eine Kooperation mit dem französischen Hersteller Le Coq Sportif eingegangen und schließlich auch Sportbekleidung hergestellt. Das erste Produkt im Bekleidungssegment war ein Trainingsanzug mit dem Namen Franz Beckenbauer aka. der Kaiser. 1970 folgte der erste Fußball des Labels, der extra zur WM 1970 gefertigt wurde. Der sogenannte Telstar war schwarz-weiß designt, um ihn im Schwarzweiß-Fernsehen besser sehen zu können. Seitdem liefert Adidas für jede FIFA-WM den offiziellen Spielball. Und so wurde Adidas zum Weltmarktführer für Sportartikel. Schließlich folgte 1972 die bekannte Adilette – ein Klassiker aus dem Hause Adidas. Und auch Reinhold Messner erklomm in Adidas Schuhen immer höhere Gipfel. 

1978 verstarb der Adidas Gründer, doch das Unternehmen blieb zunächst in Familienhänden. Trotz der Verlagerung der Produktion in sogenannte Niedriglohnländer hatte die Marke Mitte der 1980er Jahre finanzielle Schwierigkeiten und es mussten Fremdinvestoren mit ins Boot geholt werden. Schließlich wurde 1993 Adidas International Holding GmbH zu einer AG umgewandelt, die zwei Jahre später an die Börse ging. 2005 kaufte Adidas den bis dahin drittstärksten Konkurrenten Reebok auf, um so zum Weltmarktführer Nike aufschließen zu können, der auf dem amerikanischen Markt große Anteile im Bereich der Sportschuhe inne hatte. Seit der Gründung der Adidas AG im Jahre 1949 profitierten nicht nur Fußballer, sondern auch viele andere Sportgrößen von der einzigartigen Qualität und Sicherheit. Immer weiter entwickelte sich das Unternehmen zu einem Konzern, welcher mit qualitativ hochwertigen Produkten den Markt eroberte. 2015 trat Adidas dem Bündnis für Nachhaltige Textilien bei, einer Organisation, die sich für die Arbeits- und Lebensbedingungen der Arbeiter in Niedriglohnländern einsetzt und diese verbessern will. 

Das Adidas-Logo

Das bekannte Adidas Logo ist ein Dreiblatt, in welches die drei Streifen der Marke eingearbeitet sind, die den olympischen Geist symbolisieren und für die drei Kontinentalplatten stehen. Es wurde 1972 zu den Olympischen Spielen in München lanciert und sollte für Leistung stehen. Heute ist es das Logo des Bereichs Adidas Originals Lifestyle und Straße. Anfang der 1990er erlebte Adidas einen wahren Aufschwung, da das Label durch Prominente wie Madonna und David Beckham getragen wurde. Viele Bands widmeten dem deutschen Label einen eigenen Song – unter anderem Run DMC und Korn. Die Verschmelzung von Sport und Musik brachte eine neue Sparte hervor: Street Fashion. Doch das Emblem brachte auch Probleme mit sich. Nike und Puma beschwerten sich, das Adidas Logo sei auf der Olympia-Kleidung zu auffällig, woraufhin durch das Olympische Komitee beschlossen wurde, dass das Logo max. 20qcm auf der Bekleidung einnehmen darf. Auf dem Youtube-Kanal von Adidas finden sich viele Videos, darunter die aktuellen Werbekampagnen, Challenges und Sportler-Portfolios.

Das Produktsortiment von Adidas

Adidas ist ein Weltkonzern und bietet für Sport wie Outdoor wirklich alles von A bis Z – Shirts, Hosen, Jacken, Adidas Schuhe für Männer und Frauen, Eyewear, Taschen und Accessoires für Klein und Groß. Die Sport Bereiche unterteilen sich in Fußball, Running, BasketballTraining und Specialty Sports, worunter zum Beispiel Schwimmen, Handball, Rugby, Ringen oder auch Outdoor fallen. Neben den großen Sport-Segmenten gehören noch einige hauseigene Labels zu Adidas: Adidas Originals, Adidas Neo, Adidas Stella McCartney und Adidas Porsche Design Sport sowie weitere aktuelle Kollektionen mit prominenten Kooperatoren wie Pharell Williams oder Adidas Originals by Rita Ora. Das Label ist inzwischen keine reine Sport Marke mehr, sondern verkauft mit seinen Produkten auch einen gewissen Lifestyle und ist immer am Puls der Zeit. Trendige Sneaker wie der aktuell sehr beliebte ZX Flux in verschiedensten Farben und coolen Mustern. Passende Pullover, T-Shirts und Leggins in grellen Farben und ausgefallenen Mustern finden beim jüngeren Publikum großen Anklag, die Wert auf einen modischen und dennoch sportlichen Look für Alltag und Freizeit legen. 

Adidas Sneaker sind nicht nur bequem, sondern inzwischen ein absolutes Musthave in jedem Kleiderschrank und können problemlos zur stylischen Abendgarderobe kombiniert werden – bei Frauen wie Männern. Ein Klassiker unter den Sneakern ist der Tennisschuh Stan Smith, der als Adidas Originals nochmals neu aufgelegt wurde und nach einem der berühmtesten Tennisspieler aller Zeiten benannt ist. Weitere Schuhmodelle mit Kultstatus in den 70er und 80er-Jahren sind die Schuhe Nizza und Adria aus Leinen, der weiß-blaue Lederturnschuh Rom, gefolgt vom Leinenstiefel Spirit, der Pastellfarben alltagstauglich machte. Alle Produkte – ob Sportswear oder Streetstyle – sind sehr gut verarbeitet, haben eine hochwertige Qualität und sind absolut vielseitig einsetzbar! Wir kennen die Online Shops, wo ihr Adidas günstig im Sale kaufen könnt! Weitere erstklassige Sportmarken sind Puma, Nike, Reebok und Asics.