Continental Produkte Sale & Angebote

Geschlecht
Größe
Marke
- 40 %
Größe 55
34,17 € statt 56,95
bergfreunde.de, zzgl. 2,95 € Versand
- 40 %
Größe 60
40,77 € statt 67,95
bergfreunde.de, zzgl. 2,95 € Versand
- 35 %
Größe 55
35,99 € statt 54,99
sportokay.com, zzgl. 3,95 € Versand
- 33 %
19,90 € statt 29,90
engelhorn.de, zzgl. 3,95 € Versand
- 40 %
68,97 € statt 114,95
bergfreunde.de, kostenloser Versand
Anzeige
- 40 %
68,97 € statt 114,95
bergfreunde.de, kostenloser Versand
- 50 %
Größe 55
29,90 € statt 59,90
engelhorn.de, zzgl. 3,95 € Versand
- 40 %
Größe 62
46,77 € statt 77,95
bergfreunde.de, zzgl. 2,95 € Versand
- 40 %
46,77 € statt 77,95
bergfreunde.de, zzgl. 2,95 € Versand
- 40 %
46,77 € statt 77,95
bergfreunde.de, zzgl. 2,95 € Versand
- 40 %
46,77 € statt 77,95
bergfreunde.de, zzgl. 2,95 € Versand
- 40 %
46,77 € statt 77,95
bergfreunde.de, zzgl. 2,95 € Versand
- 40 %
46,77 € statt 77,95
bergfreunde.de, zzgl. 2,95 € Versand
- 40 %
Größe 60
46,77 € statt 77,95
bergfreunde.de, zzgl. 2,95 € Versand
- 40 %
Größe 60
46,77 € statt 77,95
bergfreunde.de, zzgl. 2,95 € Versand
- 30 %
69,90 € statt 99,95
engelhorn.de, kostenloser Versand
- 30 %
69,90 € statt 99,90
engelhorn.de, kostenloser Versand
- 40 %
Größe 23
34,90 € statt 57,90
engelhorn.de, zzgl. 3,95 € Versand
- 35 %
Größe 25
37,90 € statt 57,90
engelhorn.de, zzgl. 3,95 € Versand
- 40 %
40,77 € statt 67,95
bergfreunde.de, zzgl. 2,95 € Versand
- 40 %
40,77 € statt 67,95
bergfreunde.de, zzgl. 2,95 € Versand
- 40 %
Größe 60
40,77 € statt 67,95
bergfreunde.de, zzgl. 2,95 € Versand
- 40 %
40,77 € statt 67,95
bergfreunde.de, zzgl. 2,95 € Versand
- 40 %
40,77 € statt 67,95
bergfreunde.de, zzgl. 2,95 € Versand
- 40 %
40,77 € statt 67,95
bergfreunde.de, zzgl. 2,95 € Versand

Continental ist Deutschlands Marktführer in der Reifenproduktion und die meisten werden auch Reifen von Continental an ihrem Auto haben. Doch der Hersteller ist mitunter berühmt für hervorragende Fahrradreifen. In unseren Partner Shops findet ihr die gesamte Produktvielfalt und ausgewählte Continental Artikel, die es reduziert im Sale zu kaufen gibt.

Continental – Die Marke

Die Continental AG wurde 1871 von Moritz Magnus unter dem Namen Continental-Caoutchouc & Gutta-Percha Compagnie in Hannover gegründet und ging aus der Konkurs-Firma Neue Hannoversche Gummi-Warenfabrik hervor, welche von Magnus zwei Jahre zuvor aufgekauft wurde. Unter anderem begann die Marke mit der Produktion von Weichgummiwaren, gummierten Stoffen und Massivbereifungen für Kutschen und Fahrräder. Mitte der 1870er trat der Chemiker Adolf Prinzhorn eine Stelle bei Continental an, erwarb Fertigungslizenzen für Vollgummireifen in den Vereinigten Staaten und begann einige Jahre später mit Versuchen an Hohlraum- bzw. Kissenreifen aus geschäumtem Gummi. Bereits 1876 war das springende Pferd das Markenzeichen für die Hufpuffer. Doch erst sechs Jahre später wurde es als Conti-Pferd  im Patentamt eingetragen und ist seitdem das globale Logo. Ab 1891 wurden Luftreifen für Fahrräder unter dem Namen Continental Pneumatics vertrieben, mit denen das Unternehmen in Deutschland zum Marktführer aufstieg. Mit dem Beginn des 20. Jahrhunderts startete auch die Autoreifen-Produktion. Ende 1898 entwickelte Continental als erste Firma der Welt Profilreifen für die Automobilindustrie. 

In den ersten Dekaden des Firmenbestehens war die Produktvielfalt recht groß, denn es wurden verschiedenste Produkte aus Weichgummi gefertigt. Neben Gummibällen, Hufpuffern für Pferde, Schläuche für Dampf-, Wasser- und Gasleitungen wurden auch gummibezogene Stoffe für Ballons, Luftschiffe und Flugzeuge, wasserdichte Kleidung sowie medizinisch-hygienische Artikel hergestellt. Das Unternehmen glänzte insbesondere Anfang 1900 mit herausragenden Entwürfen wie 1904 mit dem weltweit ersten Luftreifen mit Profil sowie 1908 mit einer abnehmbaren Felge. Das Entwicklungsteam arbeitete intensiv an den bereits erreichten Zielen und feilte an weiteren Innovationen wie Spannstoffen für Flügel und Flugzeugreifen. Ab 1903 betrieb die Aktiengesellschaft in Seelze ein Zweigwerk, in welchem aus Altgummi Kautschuk wiedergewonnen wurde. Dieses Verfahren war unter der Bezeichnung Regranulat bekannt und leistete vor allem während des 1. Weltkrieges wichtige Dienste, als die Rohgummilieferung stagnierte. Unter Kennern war Continental unter dem Spitznamen Gummiball bekannt, wurde jedoch später nur noch beim Eigennamen oder Conti genannt. Schließlich wurde 1929 der sehr lange und umständliche Name in Continental Gummiwerke AG umgeändert. 1920 konnte endlich eine lang ersehnte Kooperation mit Goodrich eingegangen werden, die durch den Krieg verzögert wurde. Der amerikanische Hersteller erhielt 25% der Continental-Aktien und lieferte dem Unternehmen im Gegenzug wichtige Einblicke in Forschung und Fertigungsabläufe. Durch die Übernahme von neuartigen Mischungsrezepturen, Fließbandherstellung und einer gestuften Qualitätsprüfung konnte der Konzern einen großen technischen Sprung machen und wurde an die Spitze deutscher Reifenhersteller katapultiert. Der Konzern erweiterte sein Angebot durch den Kauf einiger kleinerer Gummiwarenbetriebe und sicherte sich so einen hohen Anteil am Markt. Der 2. Weltkrieg brachte weitere wirtschaftliche Schwierigkeiten mit sich, doch bereits 1955 konnte Continental mit der Einführung des ersten schlauchlosen Reifens punkten. Nur fünf Jahre später befand sich der deutsche Hersteller auf Augenhöhe mit den Amerikanern, was die neuartige Gürtelreifen-Technologie betraf. Bis Ende der 1950er hatte das Label die führende Marktposition inne. Continental Fahrradreifen in Action könnt ihr auf dem Youtube-Kanal des Labels sehen.

Das Produktsortiment von Continental

Bis heute ist Continental der einzige deutsche Hersteller für Fahrradreifen, der auch in Deutschland produziert. Aufgrund langer Erfahrung und großem Ehrgeiz treibt Continental mit seinen Innovationen den Markt der Fahrradreifen stetig voran. Im eigenen Technologie- und Entwicklungszentrum in Korbach werden immer neue und bahnbrechende Reifen entwickelt und verbessert. Hierzu gehören z.B. das unschlagbare Black Chilli Compound und die im Rennradsport eingesetzte Vectran-Breaker-Technologie. Des Weiteren kommen die Technology ProTection und RaceSport in den handmade in Germany gefertigten MTB-Reifen zum Einsatz. Durch permanenten Austausch mit Profis, Hobbysportlern und Alltagsradlern ist es Continental möglich, für jeden Einsatzzweck den passenden Reifen anbieten zu können. Das Produktsortiment teilt sich nämlich in vier Kategorien: Straße, Indoor, Draht-/Faltreifen und Schlauchreifen. Außerdem kann auch anhand der Kriterien Pannenschutz, Geschwindigkeit und Gewicht sowie dem Siegel Made in Germany der perfekte Reifen ausgesucht werden. Auch wo das Bike zum Einsatz kommt, ist ausschlaggebend: Continental Rennradreifen, MTB Reifen, Cross oder City/Trekking.

Aufgrund dessen ist es Continental möglich, High End-Artikel für den Spitzensport, wie z.B. den neuen Reifen Podium TT oder den Downhillreifen Der Kaiser, wie auch Alltagreifen in der neuen innovativen Kombination EcoContact/EcoContact Plus anzubieten. Continental hat sich als Global Player etabliert und zählt mittlerweile auch einige High End-Fertigungsstellen außerhalb Deutschlands zum Unternehmen. Jedoch werden alle Artikel in Korbach entwickelt und sorgfältig dort geprüft, bevor sie in die Produktion gehen. Der Klassiker Grand Prix 4000 S bildet zusammen mit dem Grand Prix Attack und Force die Spitze des Rennradreifensegments. Im Mountainbikesegment gehören unter anderem auch die Reifenmodelle X-King, Rubber oder der Baron zum aktuellen Sortiment. In unseren Partner Shops findet ihr die gesamte Bandbreite an Reifen und ausgewählte Continental Produkte günstig im Sale zu kaufen. Weitere renommierte Marken sind Maxxis, Michelin, Schwalbe und Duro.