Bell bei Online Shops im Sale

- 67 %
s
89,99 € statt 269,99
- 67 %
s
89,99 € statt 269,99
- 57 %
42,95 € statt 99,95
- 55 %
m
99,99 € statt 219,99
- 55 %
l
99,99 € statt 219,99
Anzeige
- 55 %
xl
99,99 € statt 219,99
- 47 %
99,95 € statt 189,95
- 50 %
s
74,99 € statt 149,99
- 50 %
74,99 € statt 149,99
- 50 %
m
74,99 € statt 149,99
- 50 %
74,99 € statt 149,99
- 46 %
m
64,99 € statt 119,99
- 46 %
s
64,99 € statt 119,99
- 46 %
s
64,99 € statt 119,99
- 46 %
l
64,99 € statt 119,99
- 46 %
m
64,99 € statt 119,99
- 46 %
l
64,99 € statt 119,99
- 46 %
75,99 € statt 139,99
- 40 %
s
149,97 € statt 249,95
- 40 %
l
149,97 € statt 249,95
- 40 %
xl
119,97 € statt 199,95
- 40 %
l
155,97 € statt 259,95
- 40 %
s
59,97 € statt 99,95
- 40 %
155,97 € statt 259,95
- 40 %
71,97 € statt 119,95
- 40 %
59,97 € statt 99,95
- 40 %
s
71,97 € statt 119,95
- 40 %
s
83,97 € statt 139,95

Bell Sports - von der Liebe zum Motorsport hin zu innovativer Funktionskleidung

Die amerikanische Firma Bell Sports oder nur Bell verdankt ihren Namen ihres Entstehungsortes. Das war die Stadt Bell im amerikanischen Bundesstaat Kalifornien. Heute hat die Firma ihren Hauptsitz in Rantoul, Illinois. Die Firma entstand, wie viele Erfolgsgeschichten, in der Garage ihres Gründers im Jahre 1923. Ursprünglich stellte die Firma Autoteile her. Mit der Ausweitung der Firma und der Produktion, begann im Jahre 1933 Roy Richter für Bell zu arbeiten. Zwölf Jahre später, also 1945, erwarb er dann die Firma für nur 1.000 Dollar. Roy Richter war ein großer Motorradfan und so ist es kein Wunder, dass er in seiner Firma Motorradhelme produzieren ließ. 1954 entstand so die Tochterfirma Race Car Helmets. 1968 brachte die Firma den überhaupt ersten Vollvisierhelm auf den Markt. 1975 entstand dann der erste Bell Fahrradhelm.

Die Geschichte und die Entwicklung nahmen ihren Lauf und Bell-Sport stellte immer mehr Sporthelme her. Immer darauf bedacht, höchsten Komfort mit der neuesten Technik zu verbinden. Die engen Verbindungen zu Mitgliedern des Militärs oder zu bekannten Extremsportlern, brachte die Entwickler von Bell-Helmets immer wieder auf neue Ideen. Aus erster Hand konnten sie so für die unterschiedlichen Radsportarten nötigen Anforderungen erfüllen und verbessern. Passform, Funktionalität, Schutz und Komfort stehen dabei stets an erster Stelle. Die Helme sollen perfekt zum Sport und zu den ausführenden Sportlern passen. Zusammen mit den weltweit besten Athleten erarbeitet Bell-Helmets seine extrem hohen Standards. Dabei steht der Hauptfokus immer zuerst auf Sicherheit und Funktion. Erst wenn die geplante Funktion sich in vielen Tests bewährt hat, wird das Design in Angriff genommen. Das man auch beim Design ganz vorne mitspielt weiß man, sobald man einen Bell Helm gesehen hat.

Die Bell-Helme, welches es hin und wieder in einem Bell Sale gibt,  sind längst zum Kultobjekt geworden. Keine andere Helmform ist so oft nachgeahmt und kopiert worden, wie die Bell-Motorradhelme aus den 60'er und 70'er Jahren. Egal ob Jet oder Integral Helm. Das kugelige und an einen Astronautenhelm erinnernde Design ist legendär. Alle großen Namen wie Evel Knievel, Steve Mcqueen oder Burt Munro, trugen das berühmte Bell-Logo. Auch heute noch wird immer wieder an einem Plus an Sicherheit und einem Mehr an Funktionalität gearbeitet.

Anbei findet ihr ein Video dazu, wie die Bell Helme beim Global Cycling Network getestet werden:

Heute stellt die Firma Bell-Helmets Motorradhelme, Helme für Fahrradfahrer sowie Zubehör für diese und Visiere her. Außerdem gibt es eine Reihe an Sportbekleidung wie T-Shirts mit dem bekannten Bell-Logo darauf.