Alles aus MTB Federgabeln anzeigen

RockShox
XC 30 TK Coil 1 1/8 Zoll 100 mm

mehr von RockShox
mehr aus Bike  Bike-Teile  Federgabeln  MTB Federgabeln 
Unsere Bewertung
Wir bewerten dieses Produkt mit 5 von 5 Sternen und beziehen uns dabei auf 2 Testberichte.

Produkteigenschaften

  • Ideal für Anfänger / Einsteiger geeignet
  • Federweg von 100 Millimeter
  • Lockoutsystem

Produktbeschreibung

Die Federgabel ist der Nachfolger der Dart und überzeugt durch gewohnte Zuverlässigkeit. Das Modell ist ideal für Einsteiger und Anfänger, die sich im leichten Gelände oder auf Schotterpisten bewegen. Das Federsystem basiert auf einer Stahlfeder, die einen Federweg von 100mm bereitstellt. Die XC 30 TK Coil verfügt über ein Lockoutsystem. Damit kann die Federgabel versteift werden um beim Uphill weniger Kraft zu verlieren. Desweiteren kann die Vorspannung eingestellt werden, die es erlaubt die Federgabelhärte einzustellen. Das Modell ist für eine Laufradgröße von 26“ ausgelegt und hat eine Bremsaufnahme für V-Breaks sowie Scheibenbremse bis 185mm Scheibendurchmesser. Die Rock Shox XC 30 Coil TK ist aus dem Modelljahr 2012 hat eine Aluminium geschmiedete Gabelkrone, Tauchrohre aus Magnesium und verchromte Standrohre.

RockShox XC 30 TK Coil 1 1/8 Zoll 100 mm Testberichte Unsere Bewertung

Testbericht einreichen

Bei Brügelmann.de bewerten drei User die XC 30 Coil TK, mit den Kriterien Preis/Leistung, Qualität und Ausstattung. Im Gesamten schließt die Federgabel „sehr gut“ ab, nur ein User gibt nicht die volle Punktzahl. Hervorgehoben wird das Preis/Leistungsverhältnis sowie der vielseitigen Einsatzbereiche. Als Contra wird die Geländetauglichkeit angesprochen, die laut dem User nicht für Trails sondern nur für Feld-/Schotterwege ausreicht.
Quelle: www.bruegelmann.de  (Stand 12.11.2015)

Fahrrad.de hat eine Bewertung, die nach den gleichen Eckdaten Preis/Leistung, Qualität und Ausstattung ausgerichtet ist. Hier bekommt die Federgabel volle Bewertung in allen Punkten. Die Qualität ist wie für Rock Shox üblich ausgezeichnet und fährt sich „sehr schön im normalen Gelände“ wobei die Federgabel für Extrembiker zu „soft“ ist.
Quelle: www.fahrrad.de  (Stand 12.11.2015)