Leider gibt es zu diesem Produkt aktuell keine Angebote mehr

Wir haben aber einige ähnliche Produkte für Dich gefunden. Vielleicht ist ja etwas dabei?

ab 183,65 €
Alles aus anzeigen

Bergans
Rask Lady Jacket

mehr von Bergans
mehr aus
Unsere Bewertung
Wir bewerten dieses Produkt mit 3.5 von 5 Sternen und beziehen uns dabei auf 2 Testberichte.

Produkteigenschaften

  • Große Bewegungsfreiheit
  • Leichtes Gewicht von 650 Gramm
  • Voll verstellbare und helmtaugliche Kapuze

Produktbeschreibung

So zeichnet sich das Rask Jacket durch das Dermizax™ 3-Lagen-Laminat aus, dieses Material bietet einen hervorragenden Wetterschutz, eine hohe Bewegungsfreiheit, sowie einen optimalen Tragekomfort. Zudem ist das Gewicht dank dieser Membran auch noch mit 650 Gramm (Größe L) gering. Natürlich besitzt die Bergans Jacke eine helmtaugliche Kapuze, sowie zahlreiche Features wie extra lange Unterarmreißverschlüsse, welche zur Belüftung benutzt werden können. Somit ist das Bergans Rask Jacket bestens für Outdoor-Aktivitäten aller Art, sowie dem Gebrauch im Alltag geeignet.

Bergans Rask Lady Jacket Testberichte Unsere Bewertung

Testbericht einreichen

Das Magazin Alpin testete in der Ausgabe 5/2008 die Jacke ohne Endnote. So lobten die Redakteure hier besonders die extreme Atmungsfunktionalität; der MVTR-Wert, also der Maßstab der Atmungsfunktionalität, sei bei der Bergans Jacke fast doppelt so hoch, wie bei anderen namenhaften Herstellern.
 (Stand 01.12.2015)

Auch das Magazin Outdoor testete das Bergans Rask Jacket in der Ausgabe 11/2007 mit der Endnote “Befriedigend”. So lobten die Tester auch hier wieder das hervorragende hoch atmungsaktive Dermizax-Material, welches mitunter dank der Unterarmreißverschlüsse ausgezeichnete Ventilationsmöglichkeiten bietet. Auch gefiel den Redakteure der Wetterschutz und der Tragekomfort, bis auf das Kapuzenschild, welches wohl in manchen Situationen die Sicht behindert gut. Ein weiterer negativer Punkt war für die Tester, dass die Jacke bei Armbewegungen nach oben spannt, dies fällt besonders beim Klettern auf.
 (Stand 01.12.2015)