Alles aus Rennradreifen anzeigen

Schwalbe
Ultremo ZX 23-622 Rennradreifen

mehr von Schwalbe
mehr aus Bike  Bike-Teile  Reifen & Schläuche  Rennradreifen 
Unsere Bewertung
Wir bewerten dieses Produkt mit 4 von 5 Sternen und beziehen uns dabei auf 3 Testberichte.

Produkteigenschaften

  • Verstärkter Pannenschutz
  • Gewicht: ca. 195g
  • 2012er-Modell

Produktbeschreibung

So bietet der Schwalbe Ultremo ZX 23-622 (jedenfalls laut Hersteller) im Vergleich zum 2011er Modell eine geringeren Rollwiderstand und auch durch den Einsatz von mehr Materialien wurden die Schultern robuster gestaltet, so dass die Laufleistung erhöht wurde. Faltbar sind sie natürlich bei diesem Preis auch und mit einem Gewicht von 195 g liegen sie ebenfalls im Durchschnitt im Vergleich zu ähnlichen Reifen.

Schwalbe Ultremo ZX 23-622 Testberichte Unsere Bewertung

Testbericht einreichen

Die Fachzeitschrift TOUR testete den Reifen in ihrer aktuellen Ausgabe 9/2012. Er erhielt bei ihnen einen respektablen 3. von 8 Plätzen. Das neue 2012er Modell soll einen stärkeren Pannenschutz unter der Lauffläche haben.
Quelle: www.testberichte.de  (Stand 14.01.2016)

Auch die Fachzeitschrift RoadBike testete den Reifen in ihrer Ausgabe 6/2012 und erhielt den zweiten Platz, knapp hinter den Continental GP 4000 S. Der verstärkte Pannenschutz, sowie das niedrige Gewicht überzeugten die Tester. Auch der Grip auf nassen Oberflächen ist gewährleistet. Leider soll im Vergleich zum 2011er Modell der Rollwiderstand, entgegen der Angaben vom Hersteller, schwächer sein. So war das 2011er Modell eines der Besten im Test letztes Jahr, doch dieses Jahr überzeugte er die Tester in dieser Kategorie leider nicht.
Quelle: www.testberichte.de  (Stand 14.01.2016)

Ebenso testete die Zeitschrift Rennrad den Reifen in ihrer Ausgabe 8/2012. So soll sich der Reifen sehr geschmeidig anfühlen und man hat das Gefühl, dass der Reifen sich jedem Untergrund gut anpassen kann. Wettkampf- und Trainingstauglich ist er auf alle Fälle, laut den Testern. So soll man lediglich das Verhältnis zwischen Laufleistung und Haltbarkeit beachten.
Quelle: www.testberichte.de  (Stand 14.01.2016)