Boulderhalle E4 in Nürnberg

Wir haben diesen Deal für Dich gefunden

Nürnberg hat seit über einem Monat eine neue Boulderhalle, vor ein paar Tagen hatte ich nun endlich auch die Gelegenheit diese zu besuchen.

Die Boulderhalle befindet sich in einer Halle des Business-Parks Nürbanum und ist in der Allersberger Str. 185 zu finden. Dorthin kommt Ihr am besten per Auto oder öffentlicher Verkehrsmittel mit der Straßenbahnlinie 8 (Haltestelle Tristanstraße) oder 9 (Haltestelle Nürnberg Doku-Zentrum). Auf dem Fußweg von Straßenbahnhaltstelle zur Boulderhalle klärte sich dann auch der etwas eigenartig klingende Name “E4” – dies ist einfach die Position der Halle auf dem Gelände.

e4_lounge_2

Nach einem kurzen Fußmarsch, begrüßte uns ein freundlicher und offen gestalteter Loungebereich. Hier kann man sich anmelden und nach dem Bouldern erholen sowie eine Kleinigkeit essen und trinken. Eintrittsmäßig zahlt man etwas mehr als in anderen Hallen, so kostet der Eintritt für Erwachsene 9,50€ und Ermäßigt 8,50€. Auch Jahres-, 10er- oder Halbjahreskarten sind verfügbar. Alle weiteren Infos hierzu entnehmt Ihr bitte der offiziellen Homepage.

Anschließend ging es zum Umziehen in die großen und komplett neugebauten Umkleiden mit Duschen und dann konnte es endlich losgehen mit dem Bouldern.

e4_halle_6

Hier gab es auch gleich die erste positiv Überraschung, denn im Vergleich zu vielen anderen Boulderhallen in der Region, waren wir an Mittwoch um 16 Uhr hier fast allein. So konnten wir auf 800 m² reiner Boulderfläche ungestört uns auspowern und Probleme lösen.

Boulderhalle_E4Gerade für Personen, die es mit großen Höhen nicht so gerne haben, ist es aber wichtig zu wissen, dass man nur bei einem kleinen Bereich der Halle aussteigen kann. Bei den meisten Bouldern muss man entweder wieder runterklettern oder man springt einfach auf die gut gepolsterten Matten.

Was wir leider vermisst haben, waren Markierungen der Startgriffe. So standen wir vor einigen Bouldern, wo wir keinen blassen Schimmer hatten, wo es denn da losgehen soll.

Besonders positiv fiel uns hingegen die Luft in der Halle auf. Eine Boulderhalle stellt man sich als stickig und voller Staub vor, dies wird in der E4 aber dank eines Belüftungssystems effektiv verhindert.

e4_halle_1

Für anspruchsvolle und interessante Routen sorgt Dirk, der als erfahrener Routenschrauber bereits auf zahlreichen Wettkämpfen seine Fähigkeiten beweisen konnte. Dies ist ihm auch zu 100% gelungen, die Boulder zeichnen sich durch eine große Abwechslung und viele verschiedene Schwierigkeitsgrade aus – alles was das Boulderer-Herz begehrt.

Fazit: Bis auf kleine Details, waren wir richtig begeistert von der Halle und werden sicher bald wiederkommen!

Wer nun Lust bekommen hat, die neue Boulderhalle im Frankenland auch einmal auszutesten, der findet alle wichtigen Infos auf der offiziellen Website. Zudem veranstalten die Betreiber Stefan und Dirk am 8. Juni einen offenen Bouldercup, bei dem 35 Probleme innerhalb von 5 Stunden gelöst werden dürfen.