Das OutdoorDeals Magazin

Bouldern in Petrohrad

Bouldern in Petrohrad

Bouldern in Petrohrad


Infos zum Boulder-Gebiet – Campingplatz & Boulderführer


Im ganzen Boulder-Gebiet gibt es einen großen Campingplatz und dieser ist von Pilsen über die Bundesstraße 27 Richtung Most erreichbar. Kurz nach dem Ortsschild Jesenice befindet sich dieser auf der rechten Seite (Eine genaue Beschreibung kann auf der offiziellen Website entnommen werden). Falls die Rezeption des Campingplatzes – wie bei uns – unbesetzt ist, hängt eine Telefonnummer aus, unter der man sich anmelden kann. Man kann hier dann auch direkt vor Ort einen Boulder-Führer kaufen. Dieser kostet mit 700 Kronen (ungefähr 25€) etwas weniger als in Deutschland 29,50€. Der Führer ist bereits in der 3. Auflage (2013) erschienen. Er ist anschaulich gestaltet, informativ und gut durchdacht. Beispielsweise haben zahlreiche Blöcke GPS-Koordinaten-Angaben und können recht einfach gefunden. Schade ist hingegen, dass vieles nur in tschechischer Sprache verfasst ist und nur wenige Teile in Englisch.

414BouldernTschechein (9 von 67)


Hardfacts zum Boulder-Gebiet


Der Fels in Petrohrad besteht aus Granit und zeichnet sich durch eine raue – nicht besonders hautschonende – Oberfläche aus. Ein kleiner Tipp gegen stark beanspruchte Hände ist die ClimbOn MiniBar. Ein großer Vorteil an dem griffigen Fels ist aber, dass man selbst bei wärmeren Temperaturen noch guten Grip hat. Die Schwierigkeitsskala der Boulder bewegt sich zwischen Fb 2 bis Fb 8c (Fb steht hier für die Fontainebleau-Skala), wobei man viele Probleme im mittleren Bereich zwischen Fb 5c bis 6c findet. Die Bezeichnung der verschiedenen Gebiete ist aber teilweise recht skurril, so hieß das zuerst besuchte Gebiet zum Beispiel „Hrbi-tovní Kameny“ – auf Deutsch Grabsteine. In der Wegbeschreibung wurde man folglich auch an einer Psychiatrie sowie dem Friedhof vorbeigeleitet. Dieser Sektor eignet sich sehr gut für den Anfang, da man im Gegensatz zu anderen Sektoren die Felsen hier recht leicht findet. Empfehlen kann ich auch die beiden Sektoren "Hřbitovní kameny" und "Brana". Man findet hier vor allem viele leichtere Boulder im Fb 6er Bereich. Aber auch einige schwierigere Felsen sind mit dabei.

414BouldernTschechein (16 von 67)414BouldernTschechein (51 von 67)

Allgemeine Informationen zu Tschechien


Autofahren


In Tschechien muss, genauso wie beispielsweise in Österreich, auch tagsüber mit Licht gefahren werden. Des Weiteren ist auf den tschechischen Autobahnen auch eine Vignette fällig. Diese kostet für 10 Tage 310 tschechische Kronen und kann direkt an der Grenze gekauft werden. Hier ist dann auch eine Bezahlung in Euro (umgerechnet ca. 11 € – 1 € entsprechen 27 tschechischen Kronen) noch möglich.

2014-04-18-15.49.13.jpg


Besichtigung von Pilsen


An unserem Ruhetag fuhren wir in die 1-Stunde entfernte Stadt Pilsen. Hier kann man zum Beispiel das Biermuseum besichtigen. Zum Abendessen empfehle ich Euch einen Abstecher in das schön gelegene Angus Steak House Plzeň. Man bekommt hier super leckere Steaks zu fairen Preisen! Auf dem Rückweg zu unserem Auto erwartete uns dann noch eine unschöne Überraschung. Eine rot-blaue Parkkralle verzierte einen der beiden hinteren Reifen. Folglich durften wir eine Stunde auf die Polizei warten, die die Kralle für einen kleinen „Unkostenbeitrag“ von 20€ wieder entfernte. Die Begründung für unsere Strafe war, dass man in Tschechien hinter durchgezogenen Linien nicht parken darf.

Fazit


Zusammenfassend ist Petrohrad für mich ein klarer Geheimtipp unter den Bouldergebieten. Auch bei einem längerem Urlaub sollte einem dank den über 3000 Boulderproblemen in den insgesamt sieben Sektoren nicht langweilig werden. Ich war nun zum Beispiel schon zum dritten Mal da. Des Weiteren kann man an seinem Ruhetag, den man sicher nach zwei, drei Tagen bouldern benötigt, zum Beispiel das schöne Städtchen Pilsen anschauen.