Lafuma Produkte Sale & Angebote

Geschlecht
Größe
Marke
- 35 %
77,95 € statt 119,95
zalando.de, kostenloser Versand
- 50 %
Größe s
37,48 € statt 74,95
21run.com, zzgl. 1,99 € Versand
- 30 %
Größe 3xl
86,95 € statt 124,90
xtend-adventure.com, zzgl. Versandkosten
- 30 %
90,95 € statt 129,90
xtend-adventure.com, zzgl. Versandkosten

Das französische Unternehmen Lafuma ist nicht nur für seine hervorragende Sportbekleidung bekannt, sondern überzeugt auch mit optisch ansprechenden und funktionalen Outdoor- und Gartenmöbeln. Wir haben die Online Shops für euch, wo ihr euch durch die aktuelle Kollektionen klicken und ausgewählte Lafuma Produkte günstig im Sale kaufen könnt.

Lafuma – Die Marke

Die drei Brüder Victor, Gabriel und Alfred Lafuma waren als Gerber und Sattler in Anneyron nahe Lyon tätig. 1928 entschied sich der älteste der Drei – Victor – dazu, ein eigenem Unternehmen in seinem bzw. ihrem Heimatort zu gründen. Etwa zwei Jahre später schlossen sich die jüngeren Brüder an und gemeinsam entstand die Société Lafuma Frères SARL. Zunächst wurden allerlei Funktionstaschen für Fahr- und Motorräder hergestellt ebenso wie Einkaufstaschen, Futtersäcke sowie Accessoires und Hosenträger gefertigt. Im eigenen Laden namens Chez Lafuma wurden nicht nur die eigenen Erzeugnisse verkauft, sondern auch Backpacks von Millet. Schließlich arbeiteten die Brüder an einer eigenen Version eines funktionalen Rucksacks, der entsprechend zu Last und Körper eingestellt werden konnte. Anfang 1936 erhielten sie das Patent für ihr Modell Sac tyrolien perfectionné, einem Backpack mit Armatur, welche von einem regionalen Produzenten namens Rodet hergestellt wurde. Der Lafuma-Rucksack war ein voller Erfolg und brachte das kleine Unternehmen auf einen guten Kurs. 1936 rüstete Lafuma einige französische Mitglieder der Pfadfinderbewegung aus und sogar einige Bergsteiger, die an der ersten französischen Himalaya-Expedition teilnahmen. Schließlich stattete die Marke ab 1940 die Soldaten der französischen Armee für eine Norwegen-Expedition aus und auch große Persönlichkeiten ließen sich mit Entwürfen aus Anneyron einkleiden. Dazu gehören unter anderem der Wissenschaftler Paul-Emile Victor, der mit Lafuma eine Grönland-Expedition unternahm, oder auch der Sherpa Tenzing Norgay. Etwa Mitte der 1950er Jahre wurde das Sortiment um Campingausrüstung und -Equipment wie Schlafsäcke, Zelte, klappbare Möbel sowie Gartemöbel erweitert, die sich noch heute größter Beliebtheit erfreuen. 1953 kam dem Label eine besondere Ehre zuteil, denn die renommierte New York Times verfasste einen Artikel über die einzigartigen Lafuma Rucksäcke. Der berühmte Multi-Positionsstuhl wurde 1961 entworfen und ist heute – über 50 Jahre später  ein absoluter Topseller der Marke und wird über 300.000 pro Jahr hergestellt und verkauft.

In den 70er Jahren musste Lafuma gegenüber den großen Sportartikelherstellern Decathlon oder Intersport passen, die einen besser ablaufenden Vertrieb hatten und das kleine französische Unternehmen in die Insolvenz trieben. Phillippe Joffards, ein Enkel der Gründer, kaufte das Unternehmen auf, unternahm einige Umstrukturierungen und überarbeitete auch das Sportsortiment. Schließlich stellte er eine Neuheit vor, die es zuvor in Frankreich noch nicht gegeben hatte: einen Rucksack, der als Schulranzen fungieren sollte. Ende der 1980er Jahre wurde ein Teil der Produktion nach Tunesien verlegt, außerden wurden einige Tochtergesellschaften in Europa eröffnet ebenso in Asien und den USA. Außerdem beeindruckte Lafuma 1991 mit dem Pop Up Chair, welcher nicht nur leicht war, sondern auch faltbar und äußerst handlich. Nur zwei Jahre später wagte die Marke den Einstieg in das Sportbekleidungssegment und stellte The Sangar Jacket vor, die aus GoreTex bestand und dennoch erschwinglich war – ein Topseller. Im Folgejahr wurde ein weiterer Teil der Herstellung verlegt, nämlich nach Ungarn, wo an technischen Textilien gearbeitet wird.Mitte der 1990er fand die Übernahme von Millet statt, auch Le Chameau und Big Pack folgten. 1999 folgte der Extrême 42, ein Rucksack, der von Patrick Gabarrou designt wurde. Außerdem ist das Unternehmen seit eben jenem Jahr auch WWF-Partner. Zum Millenium wurde der erste Lafuma-Wanderschuh gelauncht, gefolgt von dem ersten ökologisch hergestellten Rucksack: dem Protect 25. Ein nachhaltiges Agieren wird Lafuma immer wichtiger und die Marke richtet sein Augenmerk auf eine entsprechend umweltweltfreundliche Herstellung von Kleidung und Möbel. 2009 bekam das Firmen-Logo einen neuen Anstrich und wurde mit einem Pappelblatt versehen, welches Naturverbundenheit und Beständigkeit symbolisiert. Lafuma findet ihr übrigens auch mit einem eigenen Kanal auf Youtube.

Das Produktsortiment von Lafuma

Über die Jahre erweiterte das Unternehmen stetig sein Sortiment, welches inzwischen ein breites Angebot an Sportbekleidung von Jacken, Westen, Hosen, Fleece über T-Shirts, Shorts und viele weitere Kleidungsstücke, Accessoires sowie Schuhe für Frauen und Männer. Auch das Segment Camping-Equipment sollte nicht außer Acht gelassen werden: zahlreiche Schlafsäcke, Zelte, Lafuma Campingstühle, Rucksäcke und alles, was man für einen gelungen Ausflug braucht. Alle Textilien des Labels sind atmungsaktiv, schnell trocknend, leicht, strapazierfähig, waschbar und verfügen über einen hohen Tragekomfort. Jedes Lafuma-Produkt besticht durch Technologie, Funktionalität und Innovation und macht alle Abenteuer zu einem ganz besonderen Erlebnis. Wir haben die Online Shops für euch, wo ihr euch durch aktuelle Kollektionen klicken und ausgewählte Lafuma Produkte reduziert im Sale kaufen könnt. Weitere bekannt Outdoor-Marken sind Outwell, Leki und Therm-a-Rest.