Deuter Produkte Sale & Angebote

Geschlecht
Größe
Marke
- 21 %
109,95 € statt 139,95
sportscheck.com, zzgl. 3,95 € Versand
- 50 %
364,95 € statt 729,95
doorout.com, kostenloser Versand

Bike von Deuter 143 Angebote

- 28 %
15,90 € statt 21,96
terrific.de, zzgl. 4,95 € Versand
- 21 %
18,95 € statt 23,95
sued-west.com, zzgl. 5,50 € Versand
39,95 €
sportbuck.com, zzgl. 3,95 € Versand
39,99 €
teamalpin.com, zzgl. 2,95 € Versand
Größe l
24,95 €
bergzeit.de, zzgl. 2,95 € Versand
Größe l
24,95 €
sportbuck.com, zzgl. 3,95 € Versand

Das deutsche Unternehmen Deuter gehört zu den wenigen Marken mit einer über 100 Jahre alten Geschichte. Inzwischen sind die Deuter Produkte Marktführer in Sachen Backpacks. Den größten Absatz findet das Label zwar in Westeuropa, ist aber dennoch weit über die Landesgrenzen hinweg bekannt. In unseren Partner Shops findet ihr das ganze Deuter-Sortiment, wo ihr die Artikel von Deuter reduziert im Sale kaufen könnt. 

Deuter – Die Marke

Fällt das Stichwort Rucksack, denken die meisten sofort an Deuter. Kein Wunder – denn die Marke ist hierzulande tonangebend im Bereich der Backpack Fertigung. Schaut man sich nur einmal um, schon entdeckt man unzählige Deuter Rucksäcke auf den Rücken der vorbeiströmenden Menge. Gegründet wurde das Unternehmen bereits 1898 von Hans Deuter in Augsburg, wo sich nach wie vor der Hauptsitz im Stadtteil Gersthofen befindet. Noch hieß der junge Betrieb nicht Deuter, sonder war unter dem Namen Mechanische Segeltuch- und Leinenweberei bekannt. In der Anfangszeit beschränkte sich die Herstellung auf die Belieferung der königlich-bayrischen Post anhand von Briefbeuteln und Säcken. 1905 wurde das Geschäftsfeld erweitert, indem Grossraumzelte zum Verleih angeboten wurden. Bevor der Erste Weltkrieg ausbrach, ging Deuter vermehrt auf die Produktion von Tornistern, Rucksäcken und Zelten für die Armee über. 1919 wurde der Betrieb zu einer AG umgewandelt und verlagerte dabei seinen Fokus auf Lederwaren, Backpacks, Koffer sowie Zelte. Zum ersten Mal fanden sich die Großraumzelte von Deuter auf dem Münchener Oktoberfest. Im selbigen Jahr wurde der Name in Hans Deuter geändert und das Produktesegment um Koffer- und Lederwaren erweitert. Ende der 1930er Jahren kamen die Rucksäcke der Augsburger Firma erstmals bei Himalaya-Expeditionen zum Einsatz. Dabei sollte es jedoch nicht bleiben, denn über die Entstehungszeit hinweg sollten noch einige Deuter viele weitere Bergexpeditionen begleiten: unter anderem bei der Erstbesteigung des Nanga Parbat durch Hermann Buhl in 1953, der mit dem Modell Tauern unterwegs war. Mit dem Beginn des Zweiten Weltkriegs konzentrierte sich die Produktion vermehrt auf Ausrüstungsgegenstände für die Wehrmacht. 1957 wurde das Unternehmen in eine AG umgewandelt und zeitgleich in Deuter Industriewerke AG-Augsburg umbenannt. 

1968 beeindruckte Deuter mit den ersten aus Nylon gefertigten Backpacks, welches sich zum Material Nr. 1 in der Fertigung von Backpacks aufschwang. Die enge Zusammenarbeit mit Profisportlern aus den Bereichen Bergsport, Mountainbiking und Klettern ermöglichte dem Team von Deuter, Erfahrung und Wissen in ihre neuen Entwürfe einfließen zu lassen. Drei Jahre später war Deuter führender Hersteller für Backpacks, Koffer und Taschen in der Bundesrepublik Deutschland. 1972 stattete Deuter die deutsche olympische Mannschaft zum vierten Mal mit Sport- und Reisetaschen aus. Ende der 1989er Jahre spaltete sich das Segment Reisegepäck und Rucksäcke von der Muttergesellschaft Deuter AG ab. Mitte der 1990er Jahre war die Nachfrage nach Equipment aus dem Hause Deuter so groß, dass die hochwertigen Artikel nicht mehr zu marktgerechten Preisen in Deutschland gefertigt werden konnten. Aus diesem Grund heraus entstand die Partnerschaft mit Duke, der damals mit 35 Nähmaschinen in Vietnam zu produzieren begann und inzwischen über 3500 Mitarbeiter führt, die exklusiv alle Rucksäcke und Accessoires der Marke herstellt. Die Deuter Produktpalette wurde 1995 um ein weiteres und essenzielles Teil erweitert: dem Schlafsack. Dieses Segment war 2004 vollständig ausgebaut – von Kinderschlafsäcken bis 4-Jahreszeiten-Daunenschlafsäcken war alles vorhanden. Zwei Jahre später wurde eine enge Zusammenarbeit zwischen Deuter und dem Verband Deutscher Berg- und Skiführer eingegangen, welcher dem Entwicklungsteam des Unternehmens wertvolle Erfahrungsberichte liefern konnte.

Anfang des neuen Jahrtausends wurde in den Vereinigten Staaten die Tochter Deuter USA gegründet und damit war das deutsche Traditionsunternehmen in 28 Ländern vertreten. 2005 begeisterte Deuter mit einem innovativen Rucksack Konzept: dem Shield System. Im Backpack ist ein TÜV/GS-geprüfter Rückenprotektor, der besonders Bikern und Wintersportlern mehr Schutz und Sicherheit bietet. Das Bikermodell Attack erhielt für diese Konstruktion den Innovationspreis Eurobike Award GoldIm Folgejahr fand die Übernahme der Marke vom Industriekonzern Schwan-Stabilo statt. Im selbigen Jahr lancierte Deuter die sogenannte SL-Linie. SL steht für Slim Line und findet sich bei Rucksäcken, die speziell an die weibliche Anatomie angepasst sind. Die Modelle besitzen schmalere Tragegurte und entsprechend angepasste Hüftflossen für maximalen Tragekomfort auch bei großen Lasten. Als Pendant gibt es hierzu die EL-Passform mit verlängertem Rückenteil für besonders große Menschen seit 2009. Im selben Jahr gesellte sich das Aircomfort Flexlite System zur Aircomfort Reihe, welches speziell für eine Kollektion von Leichtgewichten namens Spectro entwickelt wurde. Wenn ihr die Produkte von Deuter besser kennenlernen wollt, schaut einmal beim Deuter-Youtube-Kanal vorbei! 

Das Produktsortiment von Deuter

Deuter ist bekannt für seine hohe Qualität der hergestellten Produkte und hat stets durch innovative Entwicklungen von sich Reden gemacht: wie beispielsweise die erste Rückenbelüftung bei Rucksäcken in den 1930er Jahren, die Entwicklung des patentierten Aircomfort Systems 1984 oder des ersten Bikerucksacks BIKE 1 mit Airstripes Rücken im Jahre 1990. Der Netzrücken des Deuter Aircomfort war eine völlig neuartige Konstruktion und revolutionierte den Rucksack Markt. 1999 folgte die Weiterentwicklung der Aircomfort Technologie, nämlich der Aircomfort Futura. Das Aircomfort System von Deuter war das weltweit erste Rückensystem mit einem dauerelastischen Federstahlrahmen, welcher dafür sorgt, dass die Luft nach drei Seiten abziehen kann und keine Nässe zwischen Rücken und Backpack entsteht. Das patentierte System arbeitet mit Rückenpolstern aus einem Schaumstoff mit Hohlkammern, welcher in ein luftdurchlässiges Mesh-Material eingelassen ist. Durch die aufeinander abgestimmten Funktionsmaterialien wird bei jeder Bewegung eine Art Pumpeffekt ausgelöst, welcher für einen entsprechenen Luftaustausch sorgt. Das Shield System des Labels deckt mit einer V-förmigen Konstruktion den empfindlichen Rückenbereich ab, um die Wirbelsäule bestmöglichst zu schützen. Seit 2010 hat Deuter das Thermo Stretch Comfort System bei Schlafsäcken im Programm, welches eine große Bewegungsfreiheit im Schlaf garantiert. Dazu gehören die Modelle Exosphere und Neosphere mit besonders elastischen Nähten für problemloses Drehen im Schlaf und für Seitenschläfer.

Die Bandbreite an Deuter Rucksäcken ist sehr groß und umfangreich: ob zum Wandern, für Kinder oder um Kinder zu tragen, Rad Backpacks, Kletter- bzw. Alpinrucksäcke, Daybags, Taschen für Alltag und Freizeit, Notebook Taschen, für Trekking mit dem VariFlex System, zum Reisen, Wanderrucksäcke, Freeride Modelle und Trinksysteme – und das für Frauen und Männer. Klassiker der Deuter Backpacks sind die Modelle Giga und Giga Office, Giant, Junior, Waldfuchs, Ypsilon, Cross City, Aircontact Lite – ein wahrer Kundenliebling, Trans Alpine, Spider und Go Go. Die riesige Bandbreite an Produkten könnt ihr selbstverständlich in unseren Partnershops online kaufen und dabei durch die Fülle der Angebote stöbern und reduzierte Stücke von Deuter günstig im Sale kaufen. Weitere hervorragende Rucksack Hersteller sind unter anderem Salewa, Tatonka, Bergans und Fjällräven