Mountain Equipment Daunenjacken für Damen

Geschlecht
Größe
Marke
- 40 %
Größe m
77,94 € statt 129,90
bergzeit.de, kostenloser Versand
- 30 %
Größe s
90,95 € statt 129,90
xtend-adventure.com, zzgl. Versandkosten
- 30 %
Größe s
90,95 € statt 129,90
doorout.com, kostenloser Versand
Anzeige
- 38 %
Größe s
79,90 € statt 129,90
verticalextreme.de, kostenloser Versand
- 38 %
Größe m
79,90 € statt 129,90
verticalextreme.de, kostenloser Versand
- 50 %
Größe l
119,95 € statt 239,90
bergzeit.de, kostenloser Versand
- 45 %
176,00 € statt 320,00
exxpozed.de, kostenloser Versand
Größe m
79,90 €
verticalextreme.de, kostenloser Versand
- 30 %
Größe l
244,90 € statt 349,90
biwak.com, kostenloser Versand
- 38 %
Größe l
79,90 € statt 129,90
verticalextreme.de, kostenloser Versand
- 20 %
239,95 € statt 299,95
unterwegs.biz, kostenloser Versand
299,90 €
bergzeit.de, kostenloser Versand
299,95 €
bergfreunde.de, kostenloser Versand
279,95 €
unterwegs.biz, kostenloser Versand
Größe m
279,90 €
bergzeit.de, kostenloser Versand

Bei Outdoor Fans gehört sie schon lange zum Standardrepertoire. Beim Rest der Bevölkerung aber wird sie auch immer beliebter aufgrund ihrer positiven Eigenschaften im Vergleich zu anderen Winterjacken: Die Daunenjacke. Als Winterjacke für Damen macht  sie dank modernen und modischen Designs sowohl auf einer Tour als auch im Alltag immer eine gute Figur. Auf Hochtouren oder auch auf Expeditionen ist die Daunenjacke natürlich unverzichtbar, um die Kälte abzuwehren. Aber auch an kalten Tagen hier in Deutschland kann eine Daunenjacke die nötige Wärme bei niedrigen Temperaturen liefern, die der Körper braucht. Und gerade Mountain Equipment stellt hochwertige Daunenjacken her. Das in 1961 im englischen Tameside gegründete Unternehmen bietet neben diesen auch viele andere Outdoor Produkte wie Zelte, Schlafsäcke, Outdoorbekleidung und vieles mehr, was der Outdoor Fan auf seinen Touren braucht. 

Die Daunenjacke als wärmste Winterjacke

Die Daunen sind der Hauptgrund, warum eine Daunenjacke die benötigte Wärme liefern kann. So nutzen die Hersteller sowohl Gänse als auch Entendaunen,  wodurch diese bei einer hohen Atmungsaktivität gute wärmeisolierende Eigenschaften aufweisen kann. Dank der hohen Atmungsaktivität einer Daunenjacke wird Schwitzen vorgebeugt, so dass man in allen Situationen sich beim Tragen wohl fühlt. Wer eine gute und qualitative Daunenjacke sucht, der sollte auch die Bauschkraft, in cuin angegeben, beachten. Für den Outdoorbereich sollte ein gutes Damenmodell schon mindestens eine Bauschkraft von 500cuin besitzen. Für Hochtouren, Expeditionen oder beim Eisklettern sollte man sich eine Daunenjacke mit mindestens 700cuin beschaffen. Dadurch wird gewährleistet, dass der Körper bei diesen Temperaturen nicht friert, was gerade in diesen Temperaturbereichen bei Jacken mit einer niedrigen Bauschkraft durchaus üblich ist. Der Clou bei Daunenjacken ist darüber hinaus, dass sie eben dank der Nutzung von Daunen ein geringes Gewicht vorweisen können und sie ein geringes Packmaß besitzen. Wenn es zu warm werden sollte, kann man sie dann einfach in den Rucksack packen, ohne viel Platz zu verlieren wie bei anderen Winterjacken. Eine übliche Daunenjacke besitzt oftmals leider nicht wasserabweisendes Material, so dass man an regnerischem Tagen eine Zwischenschicht tragen sollte, damit sowohl die Daunen als auch der Körper trocken bleiben. Einige Hersteller wie Mountain Equipment bieten bei einigen Modellen ihrer Daunenjacken dagegen spezielles Außenmaterial oder Membrane an.

Als Hersteller hochwertiger Daunenjacken bietet Mountain Equipment für jeden Geldbeutel moderne Varianten an. Diese sind natürlich im Taillenbereich und anderen Bereichen speziell für den weiblichen Körperbau geschnitten, so dass sie sich komfortabel tragen lassen. Für den Alltag oder für normale Touren oder Outdooraktivitäten gibt es Modelle mit einer Bauschkraft ab 625cuin. Für Hochtouren oder Expeditionen gibt es weiterhin Mountain Equipment Daunenjacken für Damen mit einer Bauschkraft ab 750cuin, damit der Körper vor der extremen Kälte bei solchen Aktivitäten geschützt ist. Wer darüber hinaus seine Ohren und seinen Kopf vor der Kälte schützen will, der sollte über ein Modell mit Kapuze nachdenken. Selbst ein Skihelm findet darunter noch Platz, ohne zu behindern. Auch für Leute, die ihre Daunenjacke bei Regen tragen wollen, bietet Mountain Equipment passende Varianten an. So gibt es Modelle, die das wind- und wasserabweisende Außenmaterial Drilite Loft II nutzen.